* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Teenager

* Letztes Feedback






Weitere Tipps

Jugendclubs sind wichtig und richtig. Sie verbinden nicht nur Jugendliche, die eventuell Schwierigkeiten im Leben haben und helfen ihnen weiter, sie versuchen auch eine eventuelle Kluft zwischen Eltern und Teenies zu schließen, die sich häufig während der Pubertät auftut. Die seelische Unterstützung und die körperlich - geistige Führung, die Teenies in einem Jugendclub erfahren, hilft ihnen häufig, neue Perspektiven finden zu können. Die passende Einrichtung, gehört dazu. Alte Europaletten, die gestapelt werden, können mit einer Matratze belegt, zu einer bequemen Sitzgelegenheit werden. Alter Autoreifen werden, wenn Sie mit Beton ausgegossen und auf eine Erhöhung gestellt werden, zu einem Tisch, ebenso können sie aber auch zu einer stylishen Sitzgelegenheit werden, wenn beim Eingießen des Betons gleich Stuhlbeine hineingesteckt werden. Mit ein wenig Fantasie können aus Kleinigkeiten, die ansonsten auf dem Müll landen, die schönsten Möbelstücke gezaubert werden. Ob Garderoben aus altem Bauschnitt, Regalen aus Weinkisten oder Vitrinen aus alten Fenstern. Die Möglichkeiten, die sich bei der günstigen Einrichtung von einem Jugendclub bieten, sind schier unbegrenzt. Es müssen lediglich die Werkzeuge und Gebrauchsmittel vorhanden sein, damit die günstigen Rohstoffe in die gewünschte Form gebracht werden. Unter der Anleitung erfahrener Sozialpädagogen sind diese Arbeiten keine Pflicht, sondern eine Freude.



26.7.17 08:30


Werbung


Wie kommt man günstig an Möbel und Deko?

Obwohl Jugendclubs von den Trägern in gewissem Maße unterstützt werden, soll für die Einrichtung und der Deko, so wenig Geld wie möglich verwendet werden. Die Kreativität und Fantasie der Teenies wird dadurch gefördert und aufgezeigt, was alles mit einfachen Mitteln möglich ist, wenn eine Gemeinschaft zusammenhält. Viele Bürger, die umziehen, renovieren oder sich trennen, verschenken alte Möbelstücke. In den Tageszeitungen und den kostenlosen Wochenblättern aller Regionen finden sich Annoncen, welche Möbelstücke oder Haushaltsgeräte kostenlos gegen Abholung verschenkt werden. Findige Sozialpädagogen zeigen ihren Schützlingen dadurch den Weg, wie sie mit wenig Aufwand wohnliche Bereiche schaffen können. Aus alten Stoffen können Kissen, Plissees oder Gardinen genäht werden. Decken oder Tücher werden zu Hussen von Couchgarnituren oder Stühlen. Mit ein wenig Liebe zum Detail wird aus günstigen Möbelgeschenken ein atmosphärischer Jugendtreff auf den jeder Teenie stolz sein kann. Die Erlebnisse solcher Gestaltungsaktionen prägen für das Leben. Der Umgang mit Nadel und Faden, Tackermaschine, Hammer, Nägel und Schrauben ist schnell erlernt, wenn eine fachkundige Beratung erfolgt. Der gemeinschaftliche Teamgeist lässt die Arbeiten zum Vergnügen werden, sodass die Tätigkeiten nicht zu einer Belastung werden. Eltern, die begrüßen, dass die Teenies in einen Jugendclub gehen, spenden ebenfalls gerne, wenn es darum geht, dass die Jugendlichen sich im Club richtig wohlfühlen können.
26.7.17 06:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung